Lebenshaltungskosten in Schweden

Cost-of-living-in-sweden

Bevor du ein Studium im Ausland absolvierst, solltest du dir unbedingt über die Kosten deines Auslandsaufenthalts Gedanken machen. In diesem Abschnitt werden wir einige Aspekte darlegen, die du bei der Planung und der Finanzierung deines Aufenthalts in Schweden beachten solltest. Alle folgenden Zahlen sind in der Währung schwedische Kronen (SEK) dargestellt, allerdings kannst du einen Konverter benutzen, um die entsprechenden Kosten in Euro umzuwandeln.

Die folgende Liste stellt einen Überblick über ein übliches Studentenbudget in Schweden dar. Alle Kosten sind per Monat angegeben.

  • Essen: Ungefähr 2000 SEK
  • Unterkunft: Zwischen 2000 und 4500 SEK pro Monat, je nachdem wo du wohnst. Folge dem Link, um mehr über die Wohnungssuche in Schweden zu erfahren.
  • Medizinische Versorgung: 250 SEK
  • Freizeit und Reisen: 1200 SEK
  • Nebenkosten (wenn zutreffend): 500-800 SEK, abhängig von deinen Lebensumständen.

Hier sind keine Studiengebühren oder sonstige anfallende Kosten enthalten, sodass das Studentenbudget irgendwo zwischen 6000 und 9250 SEK liegt, je nachdem, wo du wohnst und wie du deine Freizeit gestalten wirst, während du in Schweden studierst.

Woher kommen also diese ganzen Zahlen? Die Zahlen variieren je nachdem, in welchem genauen Bereich von Schweden zu lebst und studierst, aber man kann eine generellen Einblick über die Lebenshaltungskosten auf verschiedenen Websites bekommen. Hier findest du einige der Lebenskosten, mit denen du in Schweden rechnen solltest.

  • Abendessen im Restaurant: 100 bis 150 SEK, Mittagessen ist allerdings günstiger: von 55-85 SEK (ohne Getränke)
  • Alkoholische Getränke: von 40 SEK (Bier) bis 75 SEK (Wein)
  • Kaffee: 30 SEK
  • Limonade oder eine Flasche Wasser: 15 SEK
  • Monatlicher Transportpass: 700SEK
  • 1 Liter Benzin: 14 bis 15 SEK
  • Elektrizität: 500SEK/ Monat
  • Internet und Telefon: 200 SEK/ Monat
  • Andere Leistungen (abhängig von deiner Wohnung): 100 bis 300 SEK pro Monat

Natürlich können diese Kosten variieren, je nachdem was du während deines Aufenthalts in Schweden erleben und sehen möchtest. Wenn man will, kann man auch mit einem geringen Budget in Schweden leben, allerdings solltest du immer bedenken, dass du dennoch ein bisschen Geld zur Verfügung haben solltest, um den Aufenthalt in Schweden in vollen Zügen genießen zu können.

Mit deinen verfügbaren Finanzen umgehen zu können ist ein großer Bestandteil des Erwachsenwerdens und ein Studium Übersee kann dir dazu verhelfen, sehr schnell dazu zu lernen. Setze dich hin und benutze einen Kalkulationsbogen oder ein Haushaltsprogramm, um deine monatlichen Kosten auszurechnen und zu ermitteln, wie viel Geld zu benötigst, um deine Zeit in Schweden bestmöglich genießen zu können. Überlege dir daraufhin, wie du diese Kosten begleichen kannst. Plane ebenfalls etwas Taschengeld  für die Zeit mit Freunden in deinen Finanzplan mit ein.

Du brauchst finanzielle Unterstützung? Es gibt viele Finanzierungsmöglichkeiten, auf die du zurückgreifen kannst. Da dein Studentenvisum es dir außerdem erlaubt, während deines Aufenthalts in Schweden zu arbeiten, solltest du diese Chance nutzen, sodass du die Kosten für deine Reise problemlos begleichen kannst. Mehr Informationen zum Thema Arbeit findest du in der Kategorie „Arbeit neben dem Studium“. Zudem bekommst du weitere Informationen  bei deinem Studentenwerk oder der Zulassungsstelle deiner Universität.

Da du einen Nachweis vorlegen musst, dass du über ausreichend finanzielle Mittel verfügst, um eine Universität in Schweden zu besuchen (mehr Informationen hierzu findest du in dem Abschnitt „Visum und Einwanderung“), solltest du dir ausreichend Gedanken über dein Budget machen, damit während deines Studiums keine Probleme auftreten.

TEILEN